DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim Abteilung Karate > Karateabteilung > Selbstverständnis

Zu unserem Selbstverständnis

Neben unserem Schwerpunkt, dem Studium des klassisch traditionellen Shôtôkan Karate Dô, bietet die Abteilung die Anbindung an die Interessengruppe Öffnet externen Link in neuem FensterOkinawan Kempo, regelmäßige Angebot zur Selbstverteidigung, Lehrgangsangebote, regelmäßige Ausrichtung von Trainingslagern und natürlich ein spaßgeladenes "Vereinsleben". 

Wie betreiben wir Karate?

Karate lässt sich aus sehr unterschiedlichen Motivationen heraus betreiben: manche wollen sich trotz beruflicher Belastungen fit halten, andere wollen Erfolge in Wettkämpfen erringen und viele fühlen sich durch Karate sicherer in bedrohlichen Situationen. Nun kann nicht jedes Dojo alle Interessen befriedigen, jedes legt seinen Schwerpunkt auf einzelne Aspekte. Um entscheiden zu können, wo man trainieren möchte, sollte man sich also darüber im Klaren sein, was einem das jeweilige Dojo bieten kann. Deshalb möchten wir hier darstellen, wie in unserer Abteilung Karate betrieben wird:

Keine Wettkampfteilnahme

Wir verzichten ganz auf die Teilnahme an Wettkämpfen. Karate Do wird betrieben als Breitensport, der sich an Menschen jeglichen Alters und Geschlechts richtet. Dieses Konzept schlägt sich auch klar in der personellen Struktur der Abteilung nieder: Die jüngsten Mitglieder sind gerade 8 Jahre alt, der älteste Aktive ist über 60. Insgesamt liegt der Altersdurchschnitt aller aktiven Erwachsenen bei 26 Jahren, im Jugendbereich bei 14 Jahren und bei den Kindern bei 10 Jahren. Fast die Hälfte der Trainierenden sind Frauen und Mädchen (Stand Anfang 2009). Das Erlernen von Karate erfordert keine außergewöhnlichen körperlichen Fähigkeiten und ist damit auch für Menschen geeignet, die schon länger nicht mehr sportlich aktiv gewesen sind. Wir legen Wert auf die individuelle Betreuung jedes Übenden entsprechend seines persönlichen Leistungsvermögens. Ohne den Druck, sich mit anderen vergleichen zu müssen, hat jeder die Möglichkeit, an sich und den eigenen Fähigkeiten zu arbeiten.

Mitglied im Deutschen Karate Verband

Die Karateabteilung der SSG Bensheim ist Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV). Dies bedeutet die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Vielzahl von Fortbildungslehrgängen im gesamten Bundesgebiet. Erworbene Gürtelgrade werden in allen anderen Vereinen des DKV anerkannt. Die Trainerinnen und Trainer der Abteilung haben eine geprüfte Übungsleiterlizenz des Deutschen Sportbundes erworben. Sie sind damit ausgebildet in Theorie und Praxis des Karate, in Grundlagen der Sportmedizin und Methodenlehre, sowie in Erster Hilfe. In der Abteilung engagieren sich mehrere Danträger und mehrere fortgeschrittene Karatekas als Übungsleiterinnen und Übungsleiter.

Breites Spektrum

Wir versuchen, ein möglichst breites Programm anzubieten, das auch die Beschäftigung mit anderen Kampfkünsten einschließt. So gibt es bei uns regelmäßige Trainingseinheiten, um richtiges Fallen und Abrollen zu erlernen. In unsere Anwendungen vor allem im Bereich der Selbstverteidigung fließen Techniken aus dem Judo und dem Aikido ein. Unser Ziel ist es, nicht einige wenige "Spezialtechniken" bis zum Umfallen zu trainieren, sondern dem Übenden die Möglichkeit zu geben, Körpergefühl und Koordination an vielen Bewegungsvarianten zu erproben und zu verbessern.

Unterschiedliche Trainingsorte

Karatetraining ist nicht abhängig von einer bestimmten Umgebung. Es kann in Hallen, auf Rasen oder sogar im Wald stattfinden. Im Sommer trainiert die Abteilung gerne auf einer Wiese im Weiherhausstadion und mindestens einmal im Jahr findet ein Trainingslager statt, bei dem auf Feldwegen oder mitten im Wald geübt wird. Dieses Bewegen auf ungewohntem Terrain schult Gleichgewichtssinn und Koordination in weitaus höherem Maße als es auf glattem Hallenboden möglich ist.

NEWSLETTER

DJK | SSG Bensheim



  Profil bearbeiten